INSTITUT MACHT SCHÜLERN NEUEN MUT!

Erfolgreich seit über 35 Jahren

PÄDAGOGISCH-PSYCHOLOGISCHES INSTITUT THERAPIE- UND LERNZENTRUM PILZ

Herzlich Willkommen im Lernzentrum PILZ !

Fachinstitut für: • Diagnose • Beratung • Förderung • Lerntherapie

Ihre Spezialisten für individuelle Förderkonzepte

Diagnose bei Lernstörungen
Wozu eine Diagnose erstellen?
Die Diagnostik ist Voraussetzung zur Feststellung von Lern-Leistungsproblemen, deren Ursachen und Zusammenhängen. Ohne eine solche Klärung, kann keine sinnvolle Förderung und die Festlegung von Lernzielen erfolgen. Die Diagnostik dient der Erstellung individueller Förderpläne und lerntherapeutischer Inhalte sowie der Beratung von Eltern, Lehrern, Bezugspersonen.
Was gehört zur Diagnostik?
Eine qualifizierte Diagnostik wird als Einzeluntersuchung durchgeführt und besteht aus verschiedenen Elementen. Im Aufnahmegespräch (Anamnese) werden Fragen zur allgemeinen Entwicklung und zur Schullaufbahn gestellt. Stärken, Vorlieben und Schwächen, Abneigungen des Kindes sowie allgemeine Auffälligkeiten werden ebenso erfragt, wie die Sorgen von Kindern und Eltern sowie Zielvorstellungen. Zum Gespräch kommen die Eltern, je nach Alter der Kinder, alleine oder mit dem Kind. Begleitend erhalten die Eltern spezielle Fragebögen zur Lernproblematik des Kindes. Diese sollten vor dem 2. Termin ausgefüllt abgegeben sein. Bereits vorhandene Diagnosen, Gutachten, Berichte sowie Zeugniskopien sollten mitgebracht werden. Zu weiteren Terminen erfolgen verschiedene Testverfahren, die ausschließlich wissenschaftlich anerkannt sind:
  • In der Regel 1-2 Intelligenzverfahren zur Klärung der Leistungsfähigkeit.

  • Verhaltensbeobachtungen in der Untersuchungssituation.

  • Lese-, Schreib-, und Rechentests, um Fertigkeiten abzuklären und ein exaktes Fehlerprofil zu erstellen.

Bei Bedarf und Anzeichen von Auffälligkeiten werden einzelne Wahrnehmungsbereiche, Konzentration, Motorik, Sprachentwicklung, psychische Belastbarkeit und Lernbedingungen untersucht. In der Regel werden je nach Vorstellungsgrund 3-5 Untersuchungstermine benötigt. Die Ergebnisse werden den Eltern in einem Beratungsgespräch vorgestellt und die Möglichkeit einer integrativen Lerntherapie erörtert. Liegt nach der Diagnose keine Lese- und Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche vor, empfehlen wir andere hilfreiche Maßnahmen.
Wer führt eine qualifizierte Diagnostik durch?
In der Regel kann die Diagnostik von Personen mit einem wissenschaftlichen Abschluss durchgeführt werden. Im PILZ-Institut sind dies Dipl.-Pädagogen, Dipl.-Psychologen oder Dipl.-Sozialpädagogen mit entsprechenden Ausbildungen und Erfahrungen.

Impressum | Datenschutzerklärung